logo_gaybrandenburg

Betreuung von Menschen HIV+

Das Rat & Tat - Zentrum Potsdam betreut über 100 Menschen HIV+. Die Beratung, Betreuung und Begleitung von HIV+ umfasst die Tätigkeitsfelder: Begleitung zu Behörden (Jobcenter u.ä.), Gesundheitsmanagement (Begleitung zu Ärzten und Therapeuten), Lebensberatung (Schuldenberatung, pers. Fragen etc.). Die Ausweitung der Angebote auf das Rat & Tat - Zentrum Cottbus ist notwendig, da die Bedarfe hier nicht gedeckt sind. Die Angebote ergänzen sich gegenseitig mit den Angeboten der regionalen AIDS-Hilfe Potsdam e.V.

Die Gesundheitziele der Initiative Brandenburg gemeinsam gegen Aids werden nicht umgesetzt. Hier der Punkt 4.4.1. und 4.4.3. / AG4


... Die zuständige Gesundheitsministerin Anita Tack hat nun die notwendige aber geringe Förderung aus Lottomitteln zweimalig für das Jahr 2014 abgesagt (zuerst 17.000 Euro und reduziert 10.000 Euro). Gegen die endgültige Absage haben wir Widerspruch eingelegt. Eine Antwort des Ministeriums steht aus. Die beantragten Summen entsprechen einer wirklichen Fehlbedarfsfinanzierung. In der Summe waren anteilige Mietkosten, Weiterbildungskosten, Kosten für die Testangebote (HIV+STI) und Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche enthalten.  Zurück zur Themenseite